Traumatherapie STA®


STA® Somatische Trauma Arbeit (nach Irena Tüscher)

STA® basiert auf dem neusten neurobiologischem Grundlagenwissen. Die Methode beinhaltet den Aufbau von Ressourcen, um in Krisensituationen Stabilität zu finden, um so durch gezieltes Stabilisieren den traumatischen Stress zu reduzieren. Durch eine klare Strukturierung des Gespräches werden Lösungen erarbeitet und definiert. Schlussendlich geht es darum, das traumatische Ereignis in das Bewusstsein zu integrieren. Stress kann aufgelöst und die Auslöser entkoppelt werden. Diese effiziente Methode wurde durch Irena Tüscher entwickelt und ist in der Praxis bewährt. 



Traumatisches Ereignis


Ein lebensbedrohendes Ereignis für sich selbst oder lebensbedrohlich für nahe Angehörige, oder bedrohlich für die körperliche Integrität. Beispiele: Krieg, Katastrophen, Autounfall, Vergewaltigung, Überfall, Operation, Belästigung oder der plötzliche Verlust eines Angehörigen (Kind, Partner...). Jedes Ereignis wird individuell gewertet. 

Ein unverarbeitetes Ereignis kann zu Stress, Depressionen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Burnout und Suizid führen. 


www.TraumaCoachingMüller.ch